• Christiane Köppl

Das Ende der Dualität - ein Aufruf an alle

Aktualisiert: Mai 25

VEQ - Vision on Earth with high Quality

Seit einigen Tagen beschäftigen mich Postings auf LinkedIn und auch direkte Gespräche, die ich geführt habe. Postings über Verantwortung, Leadership, Zweifel und Menschen, die positiv gestimmt sind, jedoch ist immer wieder ein ABER darin zu hören oder Extreme, die alles aushebeln würden. Seit ein paar Tagen weiß ich, es ist mein Job das öffentlich anzusprechen. Immer wieder. Mir liegen Österreich und die nachkommenden Generationen am Herzen. Meine eigenen Kinder, Enkelkinder und alle, die danach noch kommen. Darauf möchte ich heute eingehen. Auf die Gedanken, die die Menschen denken. Über die Vision, die mich seit 1998 begleitet, über den Tiefgang, den ich 2001erlebt habe, der mich gelehrt hat völlig die Kontrolle über den Verstand und die Programme, Muster und Prägungen loszulassen. Was dahinter steckt (es gibt in Kürze das Buch: Shania und das Lernen aus der Geschichte) und wie wenig ich diese Nahtod Erfahrung anderen Menschen wünsche und auch zutrauen möchte (mehr dazu im nächsten Post). Eines nach dem Anderen.


Punkt 1: Die Dualität - die 2


Wir leben in einer Gesellschaft, die auf Dualität baut. So ist der Gedanke. Seit sehr langer Zeit. Die Dualität lässt keinen Einklang zu, keine Einheit und auch nicht die Harmonie. Sie sucht immer wieder Trennendes. Dahinter steckt die Geschichte der Menschheit, die Erdung, des MenschSeins und das Lernen wieder in ein Bewusstsein, in eine höchste Intelligenz zu wachsen.

Da steckt die Menschheit gerade. Weltweit. Sehr, sehr viele und das war bis jetzt auch in Ordnung so. Doch heute ist der Tag der Veränderung. Die Politik tut alles was sie tun kann. Sie leistet Großartiges, jeder und allen voran Sebastian Kurz gibt sein Bestes aus der Perspektive der Dualität, die wahrnehmbar ist. Hier ist wichtig, sehr wichtig sogar, dass wenn es jetzt so viele Menschen gibt, die dem System wünschen, dass es sich aushebelt. Nein, das wäre völlig ungesund, weil das 80% der Menschen schaden würde. Also bitte stoppt diese Gedanken! Sie schaden und entstammen erst recht wieder dem dualen Gedankengut. In Österreich stehen wir weltweit nach wie vor für die Neutralität und das ist wichtig sich immer wieder zu erinnnern. Die Gedanken, die schaden, neutralisieren. Sie schaden jedem Einzelnen von euch und auch den Anderen. Egal worum es geht. Und um wen. Unser Land ist das Vorbild Land, das Land der Auferstehung - österliches Reich. Und die Zeit der Dualität endet. Sie klingt ab. Wir sitzen in der Arche Österreich und haben unsere Aufgabe zu erfüllen. Ich spreche für die Seele Österreichs, für das Bildungsland Nummer 1 und die Kinder dieser Welt.


Aufruf 1: Stoppt Gedanken, die sich gegen irgendwelchen Menschen in diesem Land richten. Sie sind dual und bringen unser Land nicht weiter.


Punkt 2: Die Trinität - die 3


Die jüngste Generation und das Wirkfeld in Harmonie


Viele Kinder von heute bringen den Einklang mit. Der Einklang ist ihre Genialität. Diese innere Harmonie erzeugt ein Wirkfeld, das unbezahlbar ist auf dieser Welt. Dieses Wirkfeld bedeutet die Rettung für jede Nation. Vor allem für unsere, weil wir das Vorbild Land Nummer 1 sein sollen.

Ich höre jetzt schon wieder einige Männer und Frauen raunzen, die sagen sowas gibt es nicht. Es gibt es nicht, weil es sich die Erwachsenen nicht vorstellen können. Wenn ein Sportler von vornherein sagen würde, es gibt seine „angehenden“ Erfolge nicht, dann würde er sie auch nie erreichen können. Inspiration, Kreativität und innere Bilder - das ist die Kunst der Harmonie und das besitzen viele Kinder, auch die Inneren ziemlich vieler Erwachsenen. Darum auch jetzt das Erwachen.

Auch ich bin so ein Wesen. Und ja, der Weg war mühsam und beschwert mit den Erwachsenen in der Umgebung zu bestehen. Die Ignoranz und der Egoismus. Als Pädagogin und Expertin, erwachsen aus dem Sport und den Sprachen, weiß ich die Kinder brauchen uns alle. Jeden einzelnen Österreicher. Unsere Achtung und unseren Respekt vor ihrem inneren Wunder. Wir gemeinsam legen die Basis für die jüngere Generation. Alle, die die freiwillig wollen. Das Verstärken des Gedankens der inneren Harmonie bringt uns alle vorwärts. Darum ist die Harmonie der beste Gedanke für das deutsch-sprachige Mental im Moment. Die gesunde Basis für Europa.


Aufruf 2: Verstärkt den Gedanken der Harmonie. Es ist für Wohlstand und Frieden in Österreich und über die Grenzen hinaus. Das ist unser Job als Seele Österreich.


Als ich im Juni 2007 erwachte, hatte ich ein glasklares Bild vor meinem geistigen Auge: die Erde im Kosmos, ein Elefant, ein Schlüssel, eine riesengroße Tür und das Akronym VEQ.

In Zeiten von Corona weiß ich, der Elefant ist das Zeichen für den Frieden und den Wohlstand und einem gesunden inneren Respektsabstand vor jedem Individuum. Diese Bildung zum Wohl von Mensch und Natur hat sich über 13 Jahre entwickelt und diese Bildung geben wir in VEQ weiter - mit Vertrauen in die Eigenverantwortung und Entfaltung und das mit Qualität. Es ist unsere Verpflichtung als erwachsene Experten Kinder in ihrer inneren Genialität zu begleiten, in die Chance zu geben ihre innere Harmonie zu wahren. Und achtsam und liebevoll mit uns Selbst zu sein. Die Dualität ist Geschichte - das ist ein alter Raum im Kosmos. Diese Tür ins Neue, die steht offen für alle. Für jede Nation, auch für die Politik. Die Harmonie und der Einklang startet klein und unsichtbar in einem Land, das die besten Voraussetzungen für das Paradies mit sich bringt. Diese liebevolle, evolutionäre Bewegung ist im Sinne aller. Kein Mensch und kein Ego Mental darf diesen neuen Raum berühren. Erst wenn ihr werdet wie die Kinder!


Freude schöner Götterfunke……

Herzlichst


Dipl. Päd. Christiane Köppl

VEQ - Die WIR Marke für die Ökonomie 5.0











VEQ® Fund Austria Logo
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

Impressum | © 2019 Christiane Köppl