• Christiane Köppl

Österreich und die Neutralität

Aktualisiert: Apr 27

VEQ - Vision for the Earth with high Quality

Diesen neuen Blogbeitrag widme ich aus gegebenen Anlass Österreich und dem Gedanken der Neutralität (dem Brutto-Sozial-Harmonie Raum). Dazu braucht es ein paar Infos über die Geschichte unseres Landes, über die Bedeutung von Wohlstand und auch über mich als Beobachterin seit 22 Jahren, als Expertin und die bereits gelebte Vision. Was Bildung und die Neutralität mit dem Lebensraum der Kinder, mit einem Land und Erfolg zu tun hat, das versuche ich hier als holistische = multidimensionale Bildungsexpertin so verständlich wie möglich zu beschreiben.


Ich liebe Österreich und ich liebe Kinder, die Tiere und die Natur. Österreich ist ein besonderes Land, natürlich auch mit besonderen Persönlichkeiten. Ein wunderbar natürlicher Raum mit Wasser, Luft und einem Wohnraum wie kaum in einem anderen Land auf dieser Erde. Es gibt kaum einen schöneren Ort zu leben. Es ist paradiesisch.


Was macht unser Land über die sichtbaren und beschreibbaren Aspekte hinaus noch besonders? Es ist der jahrelang gedachte neutrale Gedanke über die vielen Sphären im Kosmos hinaus. Jeder Sportler und erfolgreiche Mensch weiß, dass das MindSet, sogar ein einzelner Gedanke entscheidend ist. Wenn 8 Millionen Menschen den neutralen Gedanken über Jahrzehnte denken, erzeugt das einen gedanklichen Raum der Neutralität. Immer das was viele Menschen denken, verstärkt das geistige Feld. Und wie die Atmosphäre mit der Atmung des Menschen zu tun hat, die Biosphäre mit der Wirkung der Pflanzen (Biophilia Effekt der Natur), hat auch das mental-emotionale Gedankenfeld der Menschen eine Wirkung. Es ist unser Glück, dass wir in hohem Bewusstsein denken und auch fühlen können.


Unser riesiger Vorteil war, dass die Generation vor uns mit dem Gedanken der tiefen Dankbarkeit und mit ihrer höchst möglichen Wertschätzung über das neutrale, freie Österreich dieses Land wieder aufgebaut haben. Genau deswegen ist über uns nach wie vor ein geistiger Raum der Neutralität, eine Art Schutzschirm, der rasche Regeneration zulässt. Wie im Kleinen so im Großen. Wie im Mikrokosmos so im Makrokosmos. Was beim Menschen Gültigkeit hat, hat auch im Lebensraum und in der Struktur des Kosmos Gültigkeit. Neutralität schafft einen regenerativen Raum. Die Kinder leisten so lange sie noch naiv sind einen riesigen Beitrag zu dieser Neutralität.


Die Seele Österreichs hat eine lange Geschichte. 1955, als es nach einer sehr einschneidenden Epoche als neutral und frei gegolten hat, begann eine besondere Zeit in unserem Land. Eine Zeit mit internationaler Verantwortung als Vorbild, das aus der Geschichte gelernt hat. Die ganze Welt schaut auf uns bei den Wahlen. Die ganze Welt schaut auf uns, wenn die 7 Kellerkinder agieren (Ibiza Affäre). Die ganze Welt schaut auf uns in Zeiten von Corona.


Seit 2001 weiß ich nach einem sehr traumatisierendem persönlichem Erlebnis, dass Österreich eine besondere Aufgabe für die jüngsten Generationen weltweit hat, eine Vorbild Aufgabe. Es gibt in unserem Land besondere Menschen, die national und international sehr einflussreich sind. JETZT ist die Zeit des miteinander Handelns und des Umsetzens gekommen zum Wohl von Mensch und Natur.


Nach einem Jahrtausend Shut Down wie diesem ist mir ein Hochfahren der Wirtschaft ohne Erkenntnisse der Ganzheit dahinter und der Seele unseres Landes im Sinne der jüngeren Generationen zu wenig. Wohlstand ist mehr als eine auf Wettbewerb und auf Angebot/Nachfrage aufgebaute und in Geldgewinn gemessenen Wirtschaft. Da fehlt die Wertschätzung der weiblichen Seite zum wahren Flow. Und genau darum gehts. Die Sicht und Struktur der Frau und der Kinder, die die momentane Struktur unbedingt ergänzen MUSS und der Geldfluss dahin. Wie bei der Kugelformel: da kann man auch nicht einfach das pi oder eines der r‘s weglassen. Genau so wenig wie yin ohne yang bzw. yang ohne yin existieren kann.


Die Dualität, das Denken in gut und böse, in Bewertungen, schwarz und weiß, tut unserem Land und den Menschen nicht gut. Es verursacht mental-emotionale Umfelder der Dysbalance, des Chaos und der Ausbeutung. Umfelder von arm und reich erzeugen Unsicherheit. Diese Unsicherheit baut auf einem Angstgedanken des Egomenschen, der die Anbindung an das kreativ-inspirierte höhere Selbst verloren hat. Plutokratie nenne ich das. Eine Plutokratie baut auf Macht und Kontrolle und auf Manipulation.

Es gibt einen sehr klaren Bauplan der Trinität, dem Einklang von Körper, Geist und Seele, von männlich und weiblich in Balance. Diesen Bauplan kann jeder, der sich interessiert, lernen. In 12 einfachen Modulen. Mit essentiellem Wissen aus den Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften. entsteht eine gelebte Formel. Diese startet mit der Einzigartigkeit des Wunder Mensch, seiner Fähigkeit in einem sehr hohen Bewusstsein zu denken, zu fühlen und zu handeln. Jeder Einzelne zählt in Verbindung mit dem Biorhytmus der Natur und einer Ökonomie, die wieder auf der Kraft der Potentiale von Mensch und den daraus kreierten Produkten baut. In VEQ - Vision for the Earth with high Quality steht das Wunder Mensch im speziellen das Genie des Kindes, der Planet Erde, Wohlstand, Luxus, Reichtum, und die Ökonomie im Mittelpunkt.


So entsteht Wohlstand aus den Augen der Kinder. Und wie Sokrates ein paar Hundert Jahre vor Christus schon schrieb: Kinder lieben den Luxus ( meine Ergänzung: sie suchen jedoch den im Innen - der inneren Harmonie). Dafür sind wir bereit und international vorbereitet.


Liebe Grüße.

Danke fürs Lesen, liken und auch teilen.

Eure

Christiane












VEQ® Fund Austria Logo
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

Impressum | © 2019 Christiane Köppl